Gerald`s Bilderschatzkiste #3 – Taubenschwänzchen: Kolibri ähnlicher Schmetterling

0
1009

Das Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum), auch Taubenschwanz oder Karpfenschwanz genannt, ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Schwärmer (Sphingidae). Sein deutscher Name leitet sich vom zweigeteilten Haarbüschel am Hinterleibsende ab, das eine gewisse Ähnlichkeit mit den Schwanzfedern von Tauben aufweist. Als Wanderfalter ist das Taubenschwänzchen in fast ganz Europa bekannt. Wegen seines auffälligen Flugverhaltens, das dem eines Kolibris ähnelt, wird es auch Kolibrischwärmer genannt; zahlreiche vermeintliche Kolibrisichtungen in Europa gehen auf diese Schmetterlingsart zurück.
(Quelle: Wikipedia)

Gedicht:

Das Taubenschwänzchen

Ein Falter ganz besond’rer Art,
das ist das Taubenschwänzchen.
Es ist so lieblich und so zart,
vollführt vor mir sein Tänzchen.

Mit seinem langen Rüsselchen
zieht es den Nektar ein
aus Blütenkelchenschüsselchen
im hellen Sonnenschein.

Er setzt sich nie, schwirrt nur umher
und mit viel Phantasie
erinnert mich der Falter sehr
an einen Kolibri.

© Leonore Enzmann 2006

Zur Zeit ist unser Lavendelstrauch bei den Taubenschwänzchen heiß begehrt.

Bilder von Gerald Sutter.

(Zur Vergrößerung – klicke auf das Bild)

Interessierte lesen auch:

• Gerald`s Bilderschatzkiste #2 – Amsel brütete in unserem Buchsbaum