Gedanken die mich berühren: Vom Unglück zum Glück

    0
    675

    Wenn ich so zurückblicke, wie schwer es häufig war – damals als Jungbauer am elterlichen Betrieb – die richtigen Lebensentscheidungen für mich zu treffen. Gezeichnet durch meine schwere Krankheit – einer Schwermetallvergiftung – konnte ich oft nicht klar denken, sprechen und mich, begleitet durch ständige Schmerzen, nicht mehr frei bewegen. Aber durch meinen großen Lebenswillen war es dennoch möglich, dass ich mich nicht ganz aufgegeben habe und bereit war für meine Gesundheit alles zu geben. Da es damals nach mehreren erfolglosen Behandlungen und für mein Empfinden keine adäquate ärztliche Hilfe für mich gab, entschieden ich und meine Eltern, die Verantwortung über meine Gesundheit selbst zu übernehmen und gänzlich auf Schulmedizin zu verzichten. Dieser Schritt war sehr wichtig für mich, um frei über meine Gesundwerdung entscheiden zu können. Ermöglicht haben mir dass meine Eltern – durch ihren Rückhalt, war ich immer in dieser Zeit am elterlichen Hof kranken- und pensionsversichert. Dadurch konnte ich auch meine ganze Kraft – die mir zur Verfügung stand – für meine Gesundung nutzen. Nach 15 Jahren habe ich es dann geschafft, wieder ganz gesund zu werden. Ohne der großen Unterstützung meiner Eltern hätte ich das alles nie geschafft – das war mein großes Glück. Daher weiß ich, wenn die nötige Stütze fehlt, dass es nicht für jeden möglich ist diesen Weg zu gehen.

    Meine Landwirtschaft habe ich verpachtet und bin seit März 2013 mit meiner neuen Heilenergie als Dipl. Mental- und Kindermentaltrainer und Energietrainer angemeldet – wo ich mit meinen Erfahrungen, Fähigkeiten und meinem Wissen Menschen helfe, ihre Gesundheit zu stärken, zu erlangen oder zu erhalten.

    „Im Leben geht es nicht um Alles

    sondern immer nur um das Richtige“

    Für Interessierte:

    • Gedanken die mich berühren – Unsere ältere Generation