PETRONELL – DAS WAR “GUTEN MORGEN ÖSTERREICH“

    0
    154

    Petronell-Carnuntum – „Guten Morgen Österreich“, hieß es zum ersten Mal aus der geschichtsträchtigen Marktgemeinde. An einem schönen Morgen, dem 12. Juni, berichtete das mobile ORF-Studio in ganz Österreich, live aus der Römerstadt in Petronell-Carnuntum.

    In der Blütezeit Carnuntums, zählte die Stadt bis zu 60 000 Einwohnern. Im Vergleich, in Vindobona – das heutige Wien – lebten damals „nur“ 15 000 Menschen. Aus archäologischer Sicht, wie auch Hofrat Mag. Franz Humer (Wissenschaftlicher Leiter der Römerstadt Carnuntum) in der Sendung bestätigte, gehört Carnuntum mit seiner Geschichte zu den bedeutendsten Orte in Ost-, Süd- und Mitteleuropa.

    Zuseher erlebten eine Zeitreise in die antike Römerstadt Carnuntum

    Bei der Live-Übertragung von „Guten Morgen Österreich“ konnte man viel Interessantes über das römische Leben in Carnuntum erfahren. Wie zum Beispiel von Frau Mathilde Hörler, sie zeigte ein traditionelles Handwerk wie das „Flachs spinnen“, oder von Frau Claudia Schönholz, wie damals Cremes, Gesichtsmasken, Rosenwasser, usw. für die Schönheitspflege in der antiken Zeit hergestellt wurden. Auch wurde über das Element Feuer gesprochen.

    Hier durfte, Hermann Schneider (Feuerwehrmann in Petronell) über das antike Feuerwehrwesen sprechen. Im Zuge dessen wurde „das Buch der Feuerwehr in Petronell-Carnuntum“ vorgestellt, welches man direkt bei der ortsansässigen Feuerwehr oder im Gemeindeamt von Petronell-Carnuntum käuflich erwerben kann.

    Ein nicht so erfreuliches Thema wurde an diesem Tag besprochen!

    Nämlich, über das „Baumsterben der Eschen“ in Österreich. Wie Herr Reinhard Hagen von der Abteilung Forstschutz berichtete, ist der Eschenbestand durch eine Pilzerkrankung bei uns massiv bedroht. Man hofft, dass dennoch genügend resistente weibliche Eschen vorhanden sind, damit der Bestand gerettet werden kann.

    Weiteres wurde die Sendung musikalisch umrahmt von dem bekanntesten Falco-Darsteller „Patrick Simoner“. Er sang seine größten Hits wie „Amadeus“, „Junge Römer“, usw.

    Einige Besucher aus Petronell und Umgebung waren auch vor Ort dabei, um die Liveübertragung mitzuerleben. Dabei nützte Bürgermeister Martin Almstädter von Petronell, die Gelegenheit mit den Besuchern ein wenig zu plaudern.

    Durch die Sendung „Guten Morgen Österreich“ führten die sympathischen Moderatoren: Lukas Schweighofer und Nadja Mader.